Anmeldung / Eintrag auf Warteliste für Krippe und Kindergarten

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Bei Fragen über die Anmeldung und Aufnahme in die Krippe können Sie eine Email an die Beisitzerin der Krippe, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, und in den Kindergarten an die Beisitzerin des Kindergartens, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, schreiben.

Um sich auf die Warteliste für die Krippe oder den Kindergarten eintragen zu lassen, laden Sie sich bitte das Formular in der Box rechts herunter und senden es uns zu oder noch besser: Sie informieren sich persönlich vor Ort bei der Leitung und geben das Formular dort ab. In diesem Fall unbedingt vorher einen Termin vereinbaren, per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

In der Regel nehmen wir neue Kinder zum Beginn des jeweiligen Krippen/Kindergartenjahres (1.8.) auf. Es kommt auch manchmal vor, dass ein Platz im Laufe eines Krippen/Kindergartenjahres frei wird. Anmeldungen sind jederzeit ab der Geburt des Kindes möglich, allerdings sollten Sie Ihr Kind für das im August startende Krippen/Kiga-Jahr möglichst bis zum vorherigen Weihnachten angemeldet haben, da wir jeweils im Januar/Februar mit den Auswahlverfahren beginnen.

Auswahlverfahren

Jeweils im ersten Quartal des Jahres treffen sich die AG Aufnahme für Krippe und Kindergarten. Für die Krippe werden Familien auf der Warteliste nach internen Kriterien ausgewählt und zu einem Informationsgespräch eingeladen, dieses findet meist unter der Woche nachmittags in den Räumlichkeiten der Krippe statt. Kinder, die schon unsere Krippe besuchen, sind automatisch auf der Warteliste für den Kindergarten. Bei der Auswahl orientieren wir uns an verschiedenen Kriterien (ohne Rangfolge) wie z.B. Pädagogische Aspekte für die Gruppenzusammensetzung (Alter und Geschlecht), das Engagement der Eltern (Mitarbeit im Verein bzw. Bereitschaft dazu zum Zeitpunkt des Aufnahmeverfahrens), ob Geschwisterkinder bereits Einrichtungen des Vereins besuchen oder besucht haben, frankophoner Familienhintergrund sowie für den Kindergarten der vorherige Besuch der Krippe (Kontinuität der bilingualen Erziehung und Bindung an den Verein).

ELTERNENGAGEMENT

Besonders wichtig für das Funktionieren und Bestehen des Vereins ist das Engagement der Eltern und deshalb möchten wir hierauf noch einmal besonders hinweisen: Wir sind eine Elterninitative, die auf die tatkräftige Unterstützung der Eltern angewiesen ist. Das muss jeder Familie bewusst sein, die sich für einen Platz bei uns interessiert. Mitarbeit ist dabei möglich als Vorstandsmitglied, in einer Arbeitsgruppe, durch aktive Mithilfe bei Aktionen (z.B. Renovierungsmaßnahmen) oder in spontanen Notsituationen (z.B. Ausfall der Betreuungskräfte). Angesichts der Vielzahl der von uns zu betreuenden Kinder sind Die Kleinen Gallier fast ein kleines Unternehmen, das es zu führen gilt! Damit das funktioniert und auch Zukunft hat, müssen die Familien sich aktiv einbringen.